Dieses Blog durchsuchen

Rezension: Executive Escapes: Holiday (Gebundene Ausgabe)

"Executive Escapes Holiday" ist kein Reiseführer, auch kein Reisekatalog, dem man detaillierte Infos über Hotels, wie etwa Preise entnehmen kann. Es handelt sich um einen Bildband mit traumhaft schönen Fotos von sehr edlen Hotels und deren ausgesuchtem kostbaren Interieur , begleitet von knappen Texten (in drei Sprachen), die den Leser ins Träumen versetzen und ihn vielleicht motivieren diese Träume irgendwann zu realisieren.

Die gezeigten Luxushotels befinden sich in Irland, England, Deutschland, in der Schweiz, in Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, Griechenland, auf Zypern und in der Türkei. Im Rahmen einer Amazon -Rezension ist es leider nicht möglich alle Hotels zu fokussieren, deshalb werde ich nur jene, die mich ganz besonders ansprechen, hervorheben.

Wirklich märchenhaft ist das um 1832 erbaute Rittergut "Adare Manor Hotels& Golf Resort" im County Limereck, Ireland. Dominiert von einem Eingangsturm, bestückt mit Wasserspeiern, Zinnen und 52 Kaminen. Das Ambiente im Restaurant ist historisch. Der Blick führt auf den 18 -Loch -Golfplatz, einen wilden Fluss und einen üppig grünen Park. Farblich sind die Räume sehr schön gestaltet. Bordeaux-rote Teppiche, geraffte Stores in zarten Gelbtönen, silberne Teegeschirre, lauschige Leseecken sorgen für eine Atmosphäre, die kultivierte Menschen sicher sehr ansprechen dürften.

"Brenner`s Parkhotel & Spa" in Baden-Baden ist geradezu legendär für seinen Komfort. Gezeigt wird u.a. der "Wintergarten", in dem klassische Küche mit mediterranen Akzenten serviert wird. Auch einen Eindruck von einem Zimmer erhält man. Die Farben dort sind gut aufeinander abgestimmt und sorgen für Wohlgefühl. Verliebt habe ich mich in die Bilder vom "Hotel Burg Wernberg" , in Wernberg-Köblitz in der Oberpfalz. Bis ins 13. Jahrhundert reicht die Geschichte dieser Ritterburg zurück. Mehr als 500 Jahre alte Balken und Mauern bilden den romantischen Hintergrund für ein zeitgenössisches Design, welches Antiquitäten mit klaren Linien verbindet.

Die Hochzeitssuite wird für ein Paar, das in dem dortigen Bett ruht, gewiss zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Weiße, duftige Vorhänge, Überwürfe und viele Kissen in romantischer Atmosphäre sorgen für Turtel-Stimmung. Ein Traum auch ist die "Bastide Saint Mathieu" in Grasse. Sie ist im Hinterland der Cote`Azur gelegen. Das Anwesen ist aus dem 18. Jahrhundert. Das Ambiente ist mediterran, fast schlicht. Auffallend ist die Liebe zum Detail.

Auch sehr ansprechend ist "La Bastide de Marie", ein ehemaliges Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert, umgeben von duftenden Kräutergärten, blühenden Lavendelfeldern und knorrigen Bäumen. Alte Steinwände, Kamine, Antiquitäten und Himmelbetten, sanfte Farben und warmes Licht betören die Sinne. Im Badezimmer sind barocke Spiegel angebracht. Die Himmelbetten laden zu vielversprechenden Augenblicken ein. Herrliche Terrassen und Gärten dienen der Entspannung. Die Hotels in Italien sind nicht zu überbieten. Besonders angesprochen hat mich "Charming House&Resort" auf Sizilien neben der mittelalterlichen Burg Falconara. Das Interieur wird durch klare Farben bestimmt. Auch verleihen steinerne Böden und Himmelbetten dem ganzen einen besonderen Charme.

"Can Simoneta" auf Mallorca findet sich in zwei 140 Jahre alten Gebäuden in traumhafter Landschaft. Die Zimmer sind im mallorquinischen Stil eingerichtet, ein Hotel, das mich vom Ambiente her völlig überzeugt. Es ist vielleicht das schlichteste Hotel von allen, aber es muss schön sein zwischen den Pinien in einer gespannten Hängematte zu liegen und unter freiem Sternenhimmel im dortigen Restaurant zu speisen, anschließend eventuell die in die Felsen geschlagene Treppe zum Meer hinabzusteigen und sich zur Erfrischung nochmals in die Fluten zu begeben...Vielleicht hört man aus der Ferne die Klänge von Chopins Nocturnen....

Keine Kommentare:

Kommentar posten