Dieses Blog durchsuchen

Rezension: Bildband Highlights Brasilien:

In diesem überaus schönen, reich bebilderten Reisebuch werden 50 Reiseziele in Brasilien vorgestellt. Die informativen Texte stammen von Gregor Rabe, die vielen beeindrucken Fotos haben die Fotografen Gregor Rabe, Ahmed El- Salamouny, Holger Leue und Ingolf Pompe realisiert.

Das Buch beginnt mit einem Kartenausschnitt Südamerikas und dokumentiert die 50 Reiseziele mittels kleiner Karos, auf denen die Zahlen 1-50 zu lesen sind.

Dann folgt eine allgemeine Beschreibung von Brasilien. Gleich zu Beginn liest man, dass Brasilien das fünft größte Land der Erde ist, über 26 Bundesstaaten verfügt und allein der Bundesstaat Bahia beinahe so groß wie Frankreich ist. Brasilien nimmt 45% der Fläche des südamerikanischen Kontinents ein und mit dem Amazonas besitzt dieses Land den wasserreichsten Fluss der Erde. Die Landessprache ist übrigens Portugiesisch.

Die 50 Reiseziele sind in folgende Abschnitte untergliedert:
Rio, Sao Paulo und Südosten
Der Süden
Der Amazonas und der Norden
Der Nordosten
Mittelwesten

Bevor ich zu lesen begann, habe ich mich erst einmal ausgiebig in die Bilderwelt vertieft, die mich sehr fasziniert..

Rio de Janeiro wurde im Jahre 2012 zum Welterbe der UNESCO erklärt. Natürlich wird man über das Wahrzeichen der Stadt, den so genannte "Zuckerhut", ein 400 Meter hoher Granitkegel aufgeklärt, nicht nur weil er ein obligatorischer Bestandteil eines jeden Besuchsprogramms darstellt. Auch über die Christus-Statue ein weiteres Wahrzeichen Rios, erfährt man Wissenswertes und hat auf einer Doppelseite Gelegenheit einen traumhaften Panoramablick zu genießen, der Rio in seiner ganzen Schönheit zeigt.

Über den Karneval in Rio und die Sambaschulen kann man sich informieren und erhält einen guten Eindruck von einem Badeort namens Búzios, den der Autor nicht grundlos als das brasilianische Saint Tropez bezeichnet. Von diesen spektakulären Orten hat der ein oder andere gewiss schon etwas gehört oder gelesen oder hat diese Orte auch schon bereist.

Brasilien hat aber weitaus mehr zu bieten. Da gibt es beispielsweise die Stadt Ouro Preto, die einst als die reichste Stadt der neuen Welt galt und zwar aufgrund des enormen Goldvorkommens. Wegen der vielen Barockgebäude zählt sie seit 1980 zum Weltkulturerbe. Die Barock- und Rokokokirchen dort sollen zu den bedeutendsten sakralen Bauwerken Brasiliens zählen.

 Natürlich kann ich an dieser Stelle nicht alle 50 Reiseziele erwähnen. Sollte ich in den kommenden Jahren eine Reise nach Brasilien unternehmen, dann würde ich gewiss Sao Paulo besuchen, weil dort eine Frau wohnt, deren Kunstverstand ich zu schätzen weiß. Sao Paulo soll das Eldorado für Feinschmecker sein und unendlich viele Möglichkeiten zum Ausgehen bereithalten. Ein Grund mehr, diese Stadt aufzusuchen.

Natürlich muss man Iguacu, diese grandiosen Wasserfälle sehen. Das sie auch zum Welterbe gehören, kann man sich denken. Der Autor schreibt über die Tourenangebote und informiert auch darüber, dass man sogar die Möglichkeit hat, die ganze Nacht an den Wasserfällen zu verbringen. Im Hotel Cataratas zu wohnen und den tosenden Lärm der Wassermassen nachts auf sich wirken zu lassen, das kommt vielleicht einem Lied gleich, wonach der ein oder andere sucht, um seine sieche Seele zu heilen.

Ein anderer Traum ist das Inselreich in der Amazonasmündung und natürlich das Schutzgebiet Zentralamazonas, das sechs Millionen Hektar umfasst. Nirgendwo sonst leben so viele Pflanzen- und Tierarten als dort. Dieses Gebiet wurde 2000 zum Welterbe der UNESCO erklärt.

Über die Urwaldmetropole Manaus wird man auch unterrichtet und über so viele andere Orte, die mich sehr neugierig machen. Alle werden sehr anschaulich vorgestellt. Wer die Absicht hat Brasilien zu bereisen, sollte das Buch im Vorfeld intensiv lesen und sich dann entscheiden, welche Gebiete und Orte er sehen möchte. Natürlich ist alles eine Frage der Zeit. Doch man sollte die einzelnen Highlights genießen. Zu viel des Guten bedeutet nicht selten, dass man zum Eigentlichen nicht vordringt und das ist in Brasilien meines Erachtens Dunkelgrün wie ein edler Smaragd.

Sehr empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten