Dieses Blog durchsuchen

Rezension: Wasser-Eine Entdeckungsreise- Rudi Sebastian-teNeues

#Rudi_Sebastian nimmt die Leser mit auf eine fotografische Reise, die den Wunderstoff "Wasser" im Fokus hat.  Dabei erklärt  er zunächst, was Wasser eigentlich ist und woher es kommt. 

Wer in der Schule gut zugehört hat, weiß, dass Wasser als einziger Stoff auf der Erdoberfläche in drei Aggregatzuständen vorkommt: fest, flüssig, gasförmig. Dabei sind 3 Prozent Süßwasser, davon mehr als die Hälfte gebunden in fester Form: 24 Millionen Kubikkilometer Eis, Schnee und Gletscher bedecken die Erde und ein Promille des Wassers existiert gasförmig als unsichtbarer Wasserdampf. 

Zwischen der grandiosen Bilderreise kann man immer wieder Texte in englischer und deutscher Sprache lesen, die sich näher mit Wasser befassen. So erfährt man, dass es große Wärmemengen aufnehmen und gut sowie vergleichsweise lange speichern kann. 

Man liest dann weiter Wissenswertes über die Dichteanomalie des Wassers und seine Notwendigkeit für das Wetter. So muss man wissen, dass Wolken und Wasser zu den wichtigsten Elementen zählen, die das Klima und den Klimawandel bestimmen. 

Man erfährt mehr  über das Wesen der Flüsse und darf sich dann an Flusslandschaften erfreuen, so etwa entlang der Havel mit all dem Grün, das sich im Fluss in vielen Schattierungen spiegelt. Zwei grüne Flüsse in Slowenien und in der Schweiz darf man ebenfalls auf Bildern bewundern und sich ihrem Zauber vollständig hingeben. 

Wundervolle Landschaftsbilder, die den Li-Fluss in China zeigen, lassen lange innehalten, um dann wenig später von einem Landschaftsfoto, das den Canal du Midi  visulisiert, überwältigt zu werden. Über Flüsse mit außergewöhnlichen Farben wird man auch informiert, so erstrahlt der Rio Celeste in Costa Rica in reinem Himmelblau und der Rio Tinto in Spanien in sattem Rot und Gelb.  Die Farbe des Rio Celeste im Nordwesten Costa Ricas ist übrigens ein physikalisches Phänomen, das im Buch näher erläutert wird. 

Im 2. Kapitel des Buches geht die Fotoreise dann weiter zu verschiedenen Seen über deren Wesen man zuvor Grundsätzliches lesen kann.  So wird man über Salzseen beispielsweise informiert und kann sich über die Besonderheiten des Owens Lake in Kalifornien durch eindrucksvolle Aufnahmen kundig machen und in der Folge dann ein Seenwunder in Brasilien bestaunen. 

Das Meer und sein Wesen sind Thema des Kapitels 3. Zur Sprache gebracht wird  u.a. die Farbe Türkis in den Gewässern der Bahamas. Dabei ergeben sich die ungezählten Türkistöne aus dem Zusammenspiel von Wassertiefe, Sandfarben, Wind und Strömungen. Grandiose Bilder machen neugierig auf das, was farblich wie ein Wunder erscheint. 

Man liest weiter von der Bucht von Cádiz, die ein Paradebeispiel für das Ineinandergreifen natürlicher Prozesse und menschengemachter Umformung und Nutzung bei gleichzeitiger Steigerung der Bodendiversivität darstellt. Davon kann man sich auf Bildern überzeugen, denen weitere fantastische Fotos folgen, speziell von dem Phänomen Nazaré/ Portugal. Dort steigt auf extrem kurzer Distanz der Meeresboden auf Strandniveau. 

Was noch? Bilder vom "Ewigen Eis" in Norwegen und in Grönland. Diese Bilder spiegeln die Realität. Das Tempo der Eisschmelze in der Arktis hat in den letzten Jahren dramatisch zugenommen, das weiß nicht nur Rudi Sebastian, der die Schmelze eindrucksvoll dokumentiert hat. 

Fotos von der Aquakultur, auch von Schnee und Eis  werden fast zum Schluss gezeigt, um sich dann ganz zum Ende nochmals großartiger Wasserimpressionen zu erfreuen. Die Fotos, die Rudi Sebastian in Portugal gemacht hat, erinnern an Gemälde des britischen Malers William Turner. Großartig!

 Maximal empfehlenswert 

Helga König

Onlinebestellung bitte hier klicken: teNeues oder Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar posten