Dieses Blog durchsuchen

Rezension: 52 kleine & große Eskapaden am Niederrhein- Jutta M. Ingala- Dumont

Die Autorin #Jutta M. Ingala nimmt sich immer mal wieder Auszeiten, die sie vom heimischen Münsterland nicht selten an den Niederrhein führen. Auf ihrer Homepage www.6gradost.com erzählt sie von ihren kleinen und großen Entdeckungen und vor allem von ihren Begegnungen. Dies geschieht im Rahmen kurzweilig zu lesender Geschichten. 

Ihr hier vorliegendes, reich bebildertes Reisebuch mit dem Titel "52 kleine und große Eskapaden am Niederrhein" ist in drei Abschnitte untergliedert: 

Abstecher-Nur ein paar Stündchen 
Ausflüge-Raus für einen Tag 
Miniatururlaub- Ferien für ein Wochenende 

22 Abstecher, sprich Kurztrips für jeweils circa 4 Stündchen, führen beispielsweise zu Orten wie dem #Landschaftspark_Heilmannshof, der an den Niepkuhlen gelegen ist. Dabei handelt es sich um kleine sumpfige Tümpel, die wie Perlen an einer Schnur aufgereiht sind und zwar von Krefeld bis Vluyn und sogar noch weiter. Für Spaziergänger muss dieser Park eine Oase sein. 

Beeindruckend auch ist die Heide bei Drevenack. Die sandige Heidelandschaft ist von knorrigen Hudebäumen umgeben, An deren Stämmen wachsen seltsam geformte Pilze. Der Duft der Heide soll sich mit dem Aroma von würzigem Wacholder mischen. Klingt vielversprechend, diese bizarre Landschaft, die man in wenigen Stunden erwandern kann. 

Im 2. Abschnitt dann gibt es 18 Ausflüge. Hier werden jeweils 12 Stunden pro Ausflugsziel anberaumt. Eines der Ziele sind die Rheinauen bei Friemersheim. Das ist ein Ortsteil von Rheinhausen, das zu Duisburg gehört. Dann gibt es einen Ausflug, der mir viel Freude bereiten könnte und zwar mit dem Heißluftballon über die niederrheinische Landschaft zu fliegen. Die Bilder, die aus dem Ballon heraus realisiert wurden, sind vielversprechend. Man kann aus der Vogelperspektive Flussläufe, Landmarken und Wälder bewundern. Wunderschön. 

Spannend auch scheint ein Ausflug per Rad oder zu Fuß entlang der #Issumer_Fleuth und ins Sumpfdickicht zwischen Geldern und Issum zu sein und ein Highlight stellen die historischen Gärten von Kleve dar. Die Symmetrie der Anlage soll eine ungemein meditative Wirkung haben.

Im 3. Abschnitt dann werden 12 Miniurlaube vorgeschlagen, so etwa 117 Kilometer entlang der Niers von Mönchengladbach bis zur Mündung in die Maas. An diesem Fluss sollen eine ganze Reihe von Herrenhäusern und Mühlen liegen. Ach ja, sehr malerisch soll die Landschaft dort sein. Die Fotos bestätigen dies und machen neugierig.

Neben den informativen Texten und schönen Fotos gibt es jeweils einen Kartenausschnitt und Infos wie man an den jeweiligen Ausgangspunkt gelangt, zudem erfährt man etwas zur besten Reisezeit, auch zur Ausrüstung sowie Diverses anderes mehr.

Was noch?  Tourenverlauf: GPX Daten können  jeweils kostenfrei downgeloaded werden.

Sehr empfehlenswert 

Helga König

Im Fachhandel erhältlich

Onlinebestellung: Dumont oder Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar posten