Dieses Blog durchsuchen

Rezension:Hurtigruten (Gebundene Ausgabe)

Dieser schöne Bildband mit 138 Farbfotos hat der Norwegenspezialist Ralf Schröder auf den Weg gebracht. Er berichtet facettenreich darüber, wie man das Polarlicht und die Fjorde mit dem Postschiff dort erleben kann.

Seit 1893 wird fast ohne Unterbrechung über 2500 Seemeilen an der norwegischen Küste ein Liniendienst aufrechterhalten. Die Verbindung zwischen der norwegischen Stadt Bergen und der Ortschaft Kirkenes nahe der russischen Grenze heißt Hurtigruten.

Im zerklüfteten Land der Fjorde war die Schifffahrt über Jahrhunderte von existentieller Bedeutung, nicht zuletzt deshalb schrieb die norwegische Regierung eine Expresslinie aus. Hurtigruten wurde über 100 Jahre von mehreren Reedereien gemeinsam betrieben. Weil die schnellen Schiffe auch Post transportierten, erhielten sie den Beinamen Postdampfer. Heute bieten die Schiffe nicht nur Platz für Einheimische und Fracht, sondern auch für Touristen aus aller Welt. Das Buch möchte die norwegische Küstenkultur und die karge, rauhe Landschaft, die von Bord eines Hurtigruten-Schiffes zu sehen ist, dem Leser anhand der Bilder und der Texte nahebringen, was nach meinem Dafürhalten bestens gelungen ist.

 Die Reisebeschreibung beginnt mit Norwegens schönsten Fjorden, zu denen der Lysefjord bei Stavanger zählt, der als besonders steil und karg gilt. Man hat Gelegenheit die Fjordlandschaft von Bergen bis Kristiansund anhand von Bildern kennen zu lernen und einen Eindruck von den imposanten Felsformationen zu erhalten. Man lernt die alte Hansestadt Bergen kennen. Diese Stadt ist der Ausgangspunkt aller Hurtigrutenschiffe seit 1914. Was es in Bergen zu sehen gibt, wird gut beschrieben. Natürlich werden die 300 Holzhäuser des ehemaligen Hanseviertels erwähnt, die man sich als Tourist nicht entgehen lassen darf. Die reiche Königstadt Trondheim an dem Flusse Nidelva lernt man kennen und liest u.a. von der Schlacht bei Stiklestad im Jahre 1030, wird dann nicht zuletzt zu den Lofoten geführt und kann sich einen Eindruck von der Mitternachtssonne verschaffen, aber auch vom Nordlicht, das im Winterhalbjahr am besten zu sehen ist.

Alle Stationen der Reise werden sehr gut beschrieben, gerade auch das Nordkap und man hat Gelegenheit die Geschichte der Hurtigruten zu lesen, erhält zudem Praktische Reisetipps, sodass eine Reise zum Polarlicht nichts mehr entgegensteht. Empfehlenswert. 

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten