Dieses Blog durchsuchen

Rezension: #Alain_Ducasse- I love Paris- Gerstenberg

Wer gerne nach Paris reist und auf diesen Reisen wirklich gut speisen möchte, der sollte diesen kulinarischen Reiseführer in die Tasche stecken. Es ist ein Werk des französischen Dreisterne-Kochs Alain Ducasse. Er stellt in acht, nach touristischen Zonen definierten Kapiteln 100 Pariser Gourmetadressen vor. Dabei spiegeln alle ein spezifisches Ambiente der Stadt wider, wodurch eine interessante Reise-Route entsteht. 

Zu Beginn eines Kapitels kann man auch einer Karte sehen, wo genau die einzelnen Lokalitäten zu finden sind. Ein Piktogramm neben jeder Adresse verrät, um welche Art von Lokalität es sich handelt und anhand der Preiskategorie weiß man wie hoch etwa die Ausgaben ausfallen werden. 

Untergliedert ist das Buch in die Kapitel: 
Quartier Latin- Hôtel de ville
Opéra- Louvre 
Champs Élysées- Étoile 
Champs de Mars- Invalides 
Montparnasse- Luxembourg 
Bastille- Belleville 
République- Buttes Chaumonts 
Rochechourt- Sacré Coeur 

Gezeigt werden Fotos von den stets informativ beschriebenen Orten, zu denen es auch immer Kontaktdaten gibt. Neben Restaurants lernt man Bistros, einen Tee-Salon, einen Laden für Bonbonièren aber auch die berühmte Brasserie Lipp kennen, deren Mahagoni-Fassade unter Denkmalschutz steht. 

Das "Café de Flore" bleibt nicht unerwähnt und es wird eines der ältesten Pariser Cafés- das Les Deux Magots vorgestellt, das seit 1933 einen eigenen Literaturpreis verleiht. Märkte kommen zu Sprache und natürlich auch die Luxus-Restaurants von Alain Ducasse und hier nicht zuletzt jenes im Plaza Athéné. 

Einige Fromagerien, Pâtisserien und Boulangerien lernt man kennen und staunt ob der Vielfalt. Zum Schluss präsentiert der Meisterkoch 10 typisch französische Rezepte. Unter diesen findet man ein Rezept aus Burgund "Pochierte Eier in Rotweinsauce", auch  "Jakobsmuscheln auf Lyoner Art", zudem ein Rezept aus der Normandie "Seezunge mit gebratenen Kartoffeln" und ein köstliches Dessert aus Paris "Birne Hélène mit Karamellmandeln". 

Ein schöner, ungewöhnlicher und dabei handlicher Reiseführer für kulinarisch Interessierte 

Empfehlenswert 

Helga König

Keine Kommentare:

Kommentar posten